Wozu brauchen wir einen Weltfrauentag

Heute ist Internationaler Weltfrauentag. Vor etwas mehr als 100 Jahren entstand dieser in Amerika  im Kampf ums Frauen-stimmrecht. Auch in Europa wurde dieser Kampf aufgegriffen und weitergeführt.  Am 8. März zollen wir all diesen Frauen und Wegbereiterinnen Respekt und bedanken uns bei ihnen für all das was sie für uns erreicht haben.

Viele Frauen sagen sich heute: „wozu brauchen wir einen Weltfrauentag? Ich bin jeden Tag eine Frau“. Ein Blick über die Grenzen hinweg beweist aber: Weltweit werden Mädchen und Frauen nach wie vor ausgebeutet, missbraucht und unter-drückt.

Den Weltfrauentag braucht es solange wie solche Zustände noch herrschen, als Zeichen der Solidarität.

In diesem Sinne ein herzliches DANKE an all die bemerkenswerten Vorkämpferinnen und ein DANKE an alle diejenigen (Frauen und Männer) die sich heute, morgen und übermorgen für die Gleichstellung der Frau weltweit einsetzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bitte trage das Ergebnis der Rechenaufgabe in das leere Feld ein..

Klicke auf das Bild, um Dir die Frage in Englisch anzuhören.